P6 EPPM

Oracle P6 Enterprise Project Portfolio Management Installation

Oracle bietet mit Primavera P6 Professional Project Management eine standalone (Windows Client) Variante (PPM) der ältesten und - bemessen am finanziellen Volumen der damit verwalteten Projekte - erfolgreichsten Multi-Projekt-Management- (Methode des kritischen Pfades) und Verwaltungs-Software der Welt an - Mit der ein User viele Projekte, mit jeweils bis zu 100.000 Vorgängen, managen kann. DAS Werkzeug für den wahrhaft autokratischen Welt-Entwicklungsplan ..

Wir empfehlen weder einen solchen Plan, noch den Einsatz von 100.000 Vorgängen für die Modellierung von Projekten. Aber die Möglichkeiten einer (auschließlich hardwarebegrenzten) relationalen Datenbank sind attraktiv für große Unternehmen, mit vielen Projekten und Planern (Usern). Für sie wurde die Server Variante Oracle Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM) entwickelt, die mobilen Multiuserzugriff auf das System mittels Notebook, Tablett und Smartphone, mit filigran definierbaren Zugriffsrechten ermöglicht.

Darüber hinaus ergeben sich durch Einsatz einer modular erweiterbaren Server-Landschaft reichhaltige Möglichkeiten Daten, vor allem jedoch immer auch den aktuellen Projektstatus mit Hilfe diverser Metriken und Key Performance Indikatoren (KPIs) zu visualisieren (Dashboards), diese als Pivot-Tabellen auszuwerten, oder auch Eigenentwicklungen (Java) zu integrieren. Für das Projektteam jedoch werden rollenspezifisch vorbereite Funktionen bereitgestellt, die den Bedürfnissen, Aufgaben und Fähigkeiten der Projektteammitglieder entsprechen.

Möglichkeiten von P6 EPPM, PPM und Risk Analysis

Primavera P6 Project Management

Business Intelligence Publisher

BI beinhaltet Technologien, Anwendungen und Verfahren um Projektdaten zu sammeln, integrieren, analysieren und zu präsentieren

Business Intelligence Publisher beinhaltet Technologien, Anwendungen und Verfahren um Informationen aus verschiedenen Informationssystemen bündeln, die auf heterogenen Technologien basieren: SQL-Abfragen, Webdienst-Abfragen, Excel und XML-Datenbanken, um Projektdaten zu sammeln, integrieren, analysieren und zu präsentieren. Bei minimaler Belastung des Transaktionsssystems können Tausende von pixelgenau vorbereiteten oder interaktiven Berichten, die auf verschiedene Datenquellen zugreifen können pro Stunde produziert werden.

Dem Gesamtsystem liegt eine Datenbank zugrunde, welche die verschiedenen für die Aufgabenstellungen benötigten Schemata enthält. Alle Applikationen greifen auf diese Datenbank zu, benötigen dazu jedoch eigene, zu generierende Schemata. Die P6-Suite ist vielfältig erweiterbar, z.B. durch Oracle Business Intelligence Enterprise Edition (OBIEE) und BI Publisher, der ein umfassendes Berichtswesen ermöglicht sowie Oracle Webcenter Content Core Capabilities (WCCC) für die zentrale Verwaltung von Inhaltsquellen, vulgo Dokumentenmangement

Primavera P6 Professional for EPPM (Windows client)

Primavera P6 Professional for EPPM (Windows client)

Mit dem optionalen Windows Client, P6 Professional fo EPPM können Projektplaner (PowerUser) vor Ort in der Anlage mit den Projektbeteiligten, per direkter Datenbankverbindung oder auf einem Remote Desktop, in ihrer gewohnten Arbeitsumgebung P6 Professional in der zentralen Unternehmensdatenbank zusammenarbeiten. Allerdings erfordert die On Premise Einrichtung von P6 EPPM die Eirichtung einer Serverlanschaft

Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management und Teammember Web client

Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management

P6 Mobile App für IOS und Android

Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management Mobile App

Als browserbasierter Webclient kann Primavera P6 von Teammitgliedern mit rollenspezifischen Funktionen, die den Bedürfnissen, Aufgaben und Fähigkeiten der Projektteammitglieder entsprechen und Rechten unabhängig von Betriebssystem und Standort eingesetzt werden.

 

Komponenten

Ein System
P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM)

P6 EPPM im Web

P6 Dashboard

P6 EPPM bietet annähernd die gleiche Funktionalität wie P6 Professional Client unter Windows. Hierbei handelt es sich jedoch um einen browserbasierten Zugriff. Diese Oberfläche beinhaltet darüber hinaus den Adminzugriff, für grundlegende Einstellungen für OBS- EPS-Konfiguration und User-, Roles- und Zugriffsrechten.

P6 Professional auf dem Remote Windows Server Desktop

P6 Professional für EPPM

Im Browserfenster erhalten Projektmanager und Terminplaner im Multiuserzugriff über Remote Desktop (RDP) von jedem Rechner aus direkten Zugang zu der vertrauten Oberfläche von P6 Professional, mit allen Projekten ihres Unternehmens

 

P6 TeamMember

P6 Administration

Teammember erlaubt die Eingabe und Aktualisierung von Projektdaten via Browser ..

EPPM Anwendungsebenen

P6 EPPM Anwendungsebenen

P6 EPPM arbeitet im Browser. Daten und Anwendungen werden entweder "irgendwo in der Cloud", oder aber auf eigenen Servern (On Premises) vorgehalten. Ziel dieses Seminars ist die Fähigkeit zur On-Premise-Installation und ggf. Erweiterung des Basissystems von P6 EPPM mit den notwendigen, zugrundeliegenden Services.

Dazu gehören Datenbank (Oracle12c), WebLogic als Adminserver und P6 Service. Darüber hinaus werden noch weiter nützliche Services wie Teammember, Webaccess, CloudConnect installiert. Weitere Services lassen sich ggf. hinzufügen, sind aber nicht Gegenstand dieses Seminars.

Verbindung

Beziehungen des Weblogic Servers zum Enterprise Management System und BI Komponenten

java -jar Weblogic (oder Oracle Fusion Middleware) bietet Java basierte API's für verschiedenste Dienste an und ist somit geeignet Datenbanken Managementsystemen zu verbinden. Endnutzer können diese Anwendungen mit Java-fähigen Browsern erreichen. startNodeManager.cmd  Beziehungen des Weblogic Servers zum Enterprise Management System und BI Komponenten

 

 

P6 EPPM & PPM Administration

P6 Administration

P6 EPPM Administration ermöglicht die Verwaltung von Nutzern und deren Sicherheitsprivilegien, ..

WebLogic Adminserver

Adminserver für Oracles Java Applikationen

Zentraler Adminserver für Oracles Java Applikationen ist WebLogic mit umfangreichen Features

Datenbank Basissystem Oracle12c

IT-Adminsicht mit Oracle12c EnterpriseManager Express

Mit Oracle12c EnterpriseManager Express lassen sich grundlegende Konfigurationen und Überwachungsfunktionen bzgl. einer Datenbank unter Oracle durchführen. Das Tool wird mit dem RDBMS installiert und steht per Webbrowser zur Verfügung

Umgebung

Die Umgebung

Dokumente die für das Unternehmen wichtig sind können in der Content Repository allseits verfügbar und katalogisierbar gehalten werden

Die Schulungsumgebung besteht aus drei Hosts wobei von einem (Workstation) die gesamte Installation über eine SSH-Verbindung remote auf den anderen Hosts (VM's), den Application Servern durchgeführt wird.

Die virtuellen Maschinen besitzen dabei keine graphische Oberfläche und es werden dort auch lediglich grundlegende Applikationen und Dienste installiert. Da Server in der Regel in Rechenzentren ohne grafische Oberflächen zu finden sind, ist dies die in der Praxis gebräuchlichste Installationsvariante.

 

XWindows

Wesentlich ist die Installation selbst. Oracle gestaltet die Installationen der meisten neuen Services via Java und graphischen Oberflächen, die XWindows benötigen. In den meisten professionellen IT-Lanschaften werden aber Hosts bzw. Server ohne graphische Oberflächen d.h. XWindows installiert, da die Maschinen virtuell oder auch physisch remote über eine Workstation administriert werden. Diese sind dann mit einem XWindows ausgestattet. Damit ist die Installation auf den Headless Servern kein Problem - wenn vorab die notwendigen Konfigurationen auf Server- und Workstationseite vorgenommen wurden.

Software

Um die P6 EPPM Suite problemlos zu installieren, müssen die benötigten Applikationen auf Basis der gewünschten Versionen ermittelt werden. Oracle stellt zu diesem Zwecke Exceldateien zur Verfügung, welche die sog. Tested Configurations enthalten.

Diese beschreiben, angefangen beim Betriebssystem, über Datenbank und Anwendungen, die funktionstüchtige Kominationsmöglichkeiten der Server-Applikationen der verschiedenen Versionen von P6-EPPM.

Ziel

System läuft:

Primavera P6 EPPM OK

Dokumente die für das Unternehmen wichtig sind können in der Content Repository allseits verfügbar und katalogisierbar gehalten werden

Der Weg

Es ist unumgänglich das Zusammenspiel aller Komponenten zu kennen. Allein die Basisinstallation der P6 Suite umfasst mehrere Services.

Unser Seminar - das wir auch Workshop nennen dürfen - führt Sie durch den Ablauf einer Installation von P6 EPPM und seiner Zusatzmodule.

Was Sie "im realen Leben" auf "Blech" installieren, das lernen Sie im Seminar anhand "Ihrer eigenen" virtuellen Maschinen, in einer Schulungsumgebung mit virtuellen Hosts für die verschiedene Services.

Systemkontrolle

Wir zeigen auf wo und wie die Konfigurationen und Logfiles zu finden sind und wie diese bei Installation und Nutzung wesentliche Informationen liefern. Auch wenn das System durch graphische Assistenten installiert wird. Auch für das Monitoring. Für die Überprüfung des Systems, das Auffinden von Problemen und Lösungen während Installation und Laufzeit setzen wir administrative Tools ein. Auf Themen wie vertikale und horizontale Skalierung wird eingegangen, diese sind aber nicht Bestandteil des Seminars. Unser Vorgehen lässt sich für eine Minimalinstallation, oder verschiedenen Stagings wie TRIAL, DEV, PREPROD oder PROD einsetzen.

Software

Um die P6 EPPM Suite problemlos zu installieren, müssen die benötigten Applikationen auf Basis der gewünschten Versionen ermittelt werden. Oracle stellt zu diesem Zwecke Exceldateien zur Verfügung, welche die sog. Tested Configurations enthalten. Diese beschreiben, angefangen beim Betriebssystem, über Datenbank und Anwendungen, funktionstüchtige Kombinationsmöglichkeiten der Server-Applikationen für die verschiedenen Versionen von P6-EPPM.

 

 

WebServices

P6 Administration

WebServices erlaubt ..

 

Zielgruppe

Dieses Seminar ist geeignet für

  • Firmen die…
  • Administratoren
  • IT-Manager
  • IT-affine Projektmanager und Terminplaner (Scheduler)
  • Lernziele

    Lernziele des P6 EPPM Installationstrainings

    Nach diesem Seminar werden Sie folgendes können:

  • Auswahl und Downloaden der richtigen Software Pakete
  • Grundlegende Dienste auf den Hosts konfigurieren
  • Nützliche Werkzeuge für die Problemanalyse einrichten
  • Hardware Workstation mit Linux OS, als Host mit VM aufsetzen
  • Gast mit Linux OS ohne grafische Oberfläche einrichten
  • Ermittlung der passenden Softwarepakete der P6 EPPM Suite
  • Standardbetriebssystem mit XServer für die Virtualisierung einrichten
  • Gast Betriebssystem und VM's einrichten
  • Java installieren und konfigurieren
  • Anpassung der Konfigurationen der beteiligten Hosts
  • Installation von Oracle RDBM
  • Agenda

    Seminarinhalte Installation Oracle Primavera P6 EPPM
    (Fünf Tage)


    Dieser Workshop führt Sie durch den Ablauf einer Installation von P6 EPPM und seiner Zusatzmodule.
    Was Sie "im realen Leben" ggf. auf "Blech" oder unter VMWare virtualisiert installieren, das lernen Sie im Seminar anhand "Ihrer eigenen" virtuellen Maschinen

    System Architektur

    Primavera P6 Professional Project Management

    Die Umgebung besteht aus einem zentralen Linux Host auf dem die Virtualisierung stattfindet und die Gastsysteme, ebenfalls Linux, und die Services installiert werden. Die virtuellen Maschinen besitzen dabei keine graphische Oberfläche und es werden auch lediglich grundlegende für Server notwendige Softwarepakete installiert, beispielsweise Openssh und einige nützliche Tools. Da Server in der Regel in Rechenzentren ohne grafische Oberflächen zu finden sind, ist dies auch die in der Praxis gebräuchlichste Installationsvariante.

    Schulungsenvironment

    Schulungsenvironment

    Die gesamte Installation wird von einer Workstation über eine SSH-Verbindung remote auf den Servern (Gastsystemen) durchgeführt. Die Workstation ist dann sehr wohl, im Falle von Linux mit einem XWindows ausgestattet. Damit ist dann auch die Installation auf den "Headless" Servern kein Problem mehr, wenn man die vorab notwendigen Konfigurationen auf Server sowie auf Workstationseite vornimmt. Es ist sehr wohl klar, dass auch Windows mit einem XWindows ausgestattet werden kann, aber kaum ein Administrator verzichtet auf das Original, das zuverlässig und stabil arbeitet.

     

    Applikationen

    Schulungsenvironment

    Das Environment lässt sich aus den gewünschten Applikationen den EPPM Anwendungsebenen (P6 EPPM System Architecture Data Sheet) und den von Oracle vorgegebenen tested_configs und herleiten. Oracles tested_configs beschreiben, angefangen beim Betriebssystem, über Datenbank und Applikationen, alle funktionstüchtigen Komponenten mit ihren Versionen. Aus den tested_configs ergeben sich die die Voraussetzungen für Betriebssystem, die notwendigen Softwarepakete und Versionen, wie Java, Datenbank, WebLogic Server und Applikationen. Diese tested_configs werden regelmäßig aktualisiert und so empfiehlt es sich bei der Umsetzung also der Installation die Umgebung, die Hosts im Vorfeld genau und flexibel zu planen.

    Umsetzung

    Software

    Primavera P6 Professional Project Management

    Nachdem das Environment festgelegt und die notwendigen Softwarepakete ermittelt sind erfolgt der Download. Der Download geschieht unter Nutzung eines zentralen Speicherorts, um die Softwarepakete von dort bequem auf einzelne Hosts zu verteilen zu können.

    Erstellen des vm Hosts

    Primavera P6 Professional Project Management

    Installation Erstellen der Virtual Machine (Guest, Gastsystem) - Einrichten der Default Virtual Machine, Vorlage für weitere Systeme (Guest, Gastsystem) - Konfiguration des Gastsystems- Hostname - IP-Adresse - MAC-Adresse - Script

     

     

     

    Linux und Oracle

    Primavera P6 Professional Project Management

    Installieren von z.B. Linux Cent-OS (Empfehlung von ORACLE tested configs) - Vorbereitung des SERVERS für die Remoteinstallation (XWindows). Zwingend ist die Konfiguration für die XWindows Ausgabe. Da das System, auf dem das RDBMS installiert wird, wie in Rechenzentren üblich keine eigene Graphikausgabe, kein XWindows installiert hat, muss die Ausgabe auf eine Workstation mit XWindows umgelenkt werden. Dazu muss auf der Workstation die Ausgabe erlaubt und für den User oracle in der Variable DISPLAY gesetzt werden>

    Konfiguration der vm

    Primavera P6 Professional Project Management

    Kopieren der notwendigen Softwarepakete auf die VMs - Java konfigurieren, Umgebungsvariablen JAVA_HOME, ORACLE_HOME, DISPLAY

    Installationen

    Oracle12c

    Primavera P6 Professional Project Management

    Bevor eine problemlose Installation stattfinden kann sollten im Betriebssystem einige Einstellungen vorgenommen werden. Dies kann manuell geschehen, oder mithilfe von Skripten, die Oracle für verschiedenen Umgebungen bereithält. Dies vermeidet obige Warnings bzw. Errors.

    DBMS Einstellungen

    Oracle DBS Einstellungen

    Oracle 12c benötigt für das ordnungsgemässe Funktionieren einige Environment Variablen, die von der Application insbesondere Java genutzt werden. Zudem lassen sich weitere optimierende Javaoptions setzen.
    Zwingend ist die Konfiguration für die XWindowsAusgabe. Da das System, auf dem das RDBMS installiert wird, keine eigene Graphikausgabe kein XWindows installiert hat, muss die Ausgabe auf die Workstation mit XWindows umgelenkt werden. Dazu muss auf der Workstation die Ausgabe erlaubt werden und für den user oracle in der .bash_profile die Variable DISPLAY gesetzt werden.

     

    Grafik und Konsole

    Oracle DBMS Einstellungen

    Die Installation von Oracle 12c ist graphisch geführt und erlaubt das Einblenden von Detailinformationen zum Ablauf und die Einsicht in LogFiles. Das System überprüft vor der Installation ob ggf. Voraussetzungen erfüllt werden und liefert Rückmeldungen über erfolgreiche Schritte, bzw. Warnings oder Fehlermeldungen im Falle von Problemen. Der Einsatz von Tools, Kenntnisse über Konfigurations-, LogFiles Einblicke in die Tiefen des Systems vermitteln den Teilnehmern Kenntnisse, die helfen solcherlei Probleme (Pittfalls) selbständig zu lösen.

    User und Zugriffsrechte

    Primavera P6 Professional Project Management

    Vor dem Deployment der P6 EPPM Schemata werden auf der Datenbank User und Zugriffsrechte eingerichtet – Es wird gezeigt, wie das Deployment der Datenbank manuell bzw. graphisch durchgeführt wird - \scripts\install\PM_ - release level - \manual_script_before_install.sql - sqlplus sys/password@<db_tns_names_entry> as sysdba

    Primavera P6 Professional Project Management

    Primavera P6 Services

    Installation WebLogic

    Primavera P6 Professional Project Management

    java -jar Weblogic (oder Oracle Fusion Middleware) bietet Java basierte API's für verschiedenste Dienste an und ist somit geeignet Datenbanken Managementsystemen zu verbinden. Endnutzer können diese Anwendungen mit Java-fähigen Browsern erreichen. startNodeManager.cmd Beziehungen des Weblogic Servers zum Enterprise Management System und BI Komponenten

    Konfiguration P6

    Datenbankkonfiguration

    Worauf muss geachtet werden?

     

     

     

    Komponenten

    Primavera P6 Professional Project Management

    Alle in der Basisinstallation angebotenen Services werden installiert

    P6, Teammember, P6 Administrator, WebServices, CloudConnect

    Primavera P6 Professional Project Management

    Zusammenfassung der zu installierenden Dienste

    P6 EPPM Installationsvorbereitung

    Oracle 12c benötigt für das ordnungsgemässe Funktionieren einige Environment Variablen, die von der Application insbesondere Java genutzt werden. Zudem lassen sich weitere optimierende Javaoptions setzen.
    Zwingend ist die Konfiguration für die XWindowsAusgabe. Da das System, auf dem das RDBMS installiert wird, keine eigene Graphikausgabe kein XWindows installiert hat, muss die Ausgabe auf die Workstation mit XWindows umgelenkt werden. Dazu muss auf der Workstation die Ausgabe erlaubt werden und für den user oracle in der .bash_profile die Variable DISPLAY gesetzt werden

    Konfiguration P6

    Datenbankkonfiguration

    Worauf muss geachtet werden?

    Starten und Testen des Systems

    Beziehungen des Weblogic Servers zum Enterprise Management System und BI Komponenten

    Start NodeManager Service - Start Primavera Services

    Beziehungen des Weblogic Servers zum Enterprise Management System und BI Komponenten

    Installation P6 EPPM

    Guest: OS Voraussetzungen - Einstellungen - Installationsvoraussetzungen:
    OS Voraussetzungen, Open Files, Processes User Oracle - Group orainst
    Einrichten der Umgebung für den Installations-User Oracle: JAVA_HOME, DISPLAY - Kopieren der Softwarepackete von Workstation auf das Gastsystem: scp Packages to Guest - Guest: Installation Java, Symbolischer Link für Javaversion einsetzten - Configure Guest: User Oracle, Environment, /etc/hosts - Installation Oracle 12c RDBMS: Überprüfung, Start des DB-Server, sqlplus, Überprüfung Start des Listener, lsnrctl - Überprüfung des RDBMS, Browser Enterprisemanager - Installation WebLogic - P6 EPPM Installationsvorbereitung: Run PreInstall SQL-Script - Installation P6EPPM - Start der Dienste: NodeManager , Start Primavera Services - Überprüfung der Dienste: Check Services in Browser, WebLogic, P6 Dashboard, Teammember, P6 Administrator, P6 Web Services - Install, Enable Plugin in Firefox: Irreführende Java Fehlermeldung, Symbolsicher Link in ~/.mozilla/plugins

    Start der Dienste

    Start NodeManager Service - Start Primavera Services

     

    Einrichten der Umgebung für den Installations-User Oracle

    Start NodeManager Service - Start Primavera Services

    Überprüfung der Dienste und Konfigurationen

    Check Services in Browser - WebLogic: Port 7001 - P6:Port 8203 - Teammember: Port 8207 - P6 Administrator: Port 8203 - P6 Web Services: 8206

    Enterprise Manager

    Primavera P6 Professional Project Management

    Leistungsmanagement für Anwendungen - Leistungsmanagement für Datenbanken - Datenbankverwaltung - Hardware und Virtualisierungsmanagement -

    Zusätzliche Tools auf der Workstation bereitstellen

    Primavera P6 Professional Project Management

    Terminator (Terminaltools) - Netwerkdiagnose - Software Auswahl

    Content Repository Installation and Configuration

    Das Ergebnis

    Primavera P6 Professional Project Management

    Eine abschliessende Überprüfung und auch der Einsatz während der Laufzeit durch nützliche Tools hilft bei der Problemfindung und Lösung -   So z.B auf Prozess-, Netzwerkebene - Ein Blick auf die Datenbank Schemata - Die verschiedenen Server per Browser - Die Java Beans und Applets

    Restplätze P6

    Restplätze
    Ggf. verbilligt - Bitte anfragen
    Seminar
    Primavera P6 Professional Project Management (PPM)
    Kompakt
    4 Tage (Bonn)
    Mon 27.09.21 09:00
    Don 30.09.21 16:30
    3.296,30 €
    (inkl.MwSt.)
    - - - - -

      Download der Agenda als PDF-Datei

    Finde
    n

    EPPM Installations-Seminare

    Offene Seminartermine P6 EPPM Installationstraining

    Dies ist lediglich ein Ausschnitt unseres Terminangebotes. Um alle Seminarangebote zu prüfen verwenden Sie bitte die Datenmaske

                                  
    Seminarthema Niveau Dauer  Anfang (9:00) Ende (16:30) Ort  Preis  MWSt  Brutto  SNr 
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 11.10.21 09:00Fre 15.10.21 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 8405
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 25.10.21 09:00Fre 29.10.21 16:30 Frankfurt 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 8714
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 01.11.21 09:00Fre 05.11.21 16:30 Düsseldorf 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 8883
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 08.11.21 09:00Fre 12.11.21 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 8991
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 20.12.21 09:00Fre 24.12.21 16:30 Hamburg 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 9755
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 03.01.22 09:00Fre 07.01.22 16:30 Düsseldorf 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 10008
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 10.01.22 09:00Fre 14.01.22 16:30 München 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 10116
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 17.01.22 09:00Fre 21.01.22 16:30 Berlin 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 10245
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 14.02.22 09:00Fre 18.02.22 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 10741
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 14.02.22 09:00Fre 18.02.22 16:30 München 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 10742
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 14.03.22 09:00Fre 18.03.22 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 11317
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 21.03.22 09:00Fre 25.03.22 16:30 Berlin 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 11447
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 21.03.22 09:00Fre 25.03.22 16:30 Hamburg 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 11448
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 28.03.22 09:00Fre 01.04.22 16:30 Frankfurt 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 11614
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 04.04.22 09:00Fre 08.04.22 16:30 Düsseldorf 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 11744
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 11.04.22 09:00Fre 15.04.22 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 11852
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 02.05.22 09:00Fre 06.05.22 16:30 Düsseldorf 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 12325
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 16.05.22 09:00Fre 20.05.22 16:30 Hamburg 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 12564
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 06.06.22 09:00Fre 10.06.22 16:30 Düsseldorf 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 12937
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 13.06.22 09:00Fre 17.06.22 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 13061
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 13.06.22 09:00Fre 17.06.22 16:30 München 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 13062
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 20.06.22 09:00Fre 24.06.22 16:30 Hamburg 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 13192
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 27.06.22 09:00Fre 01.07.22 16:30 Frankfurt 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 13357
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 04.07.22 09:00Fre 08.07.22 16:30 Düsseldorf 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 13485
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 11.07.22 09:00Fre 15.07.22 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 13591
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 11.07.22 09:00Fre 15.07.22 16:30 München 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 13592
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 18.07.22 09:00Fre 22.07.22 16:30 Hamburg 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 13720
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 08.08.22 09:00Fre 12.08.22 16:30 Bonn 4.450,00 € 845,50 € 5.295,50 € 14162
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 08.08.22 09:00Fre 12.08.22 16:30 München 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 14163
     Primavera P6 EPPM Installation Kompakt5 Tage Mon 05.09.22 09:00Fre 09.09.22 16:30 Düsseldorf 5.750,00 € 1.092,50 € 6.842,50 € 14641

     Vollständiger Download der aktuellen Seminartermine als PDF-Datei


    EPPM Inhouse

    Welche Vorteile kann Ihnen unsere Inhouse-Schulung bieten?


    Terminabsprache

    Individuelle Terminabsprache

    Sie können sich von den Terminen unserer offenen Seminare unabhängig machen

    Flexible Ortswahl

    Überall. Gerne auch auf der ISS

    Sie und Ihre Teilnehmer sparen wertvolle Zeit und zusätzliche Reise- und Hotelkosten

    Sprachauswahl

    Primavera P6 GUI und Sprache

    Wir passen die Seminarsprache an Ihre Anforderungen an (Deutsch/Englisch)

    Maßarbeit

    Individuelle Inhouse Schulung Primavera P6

    Wir passen Dauer und Agenda an Ihre besonderen Interessen und die Bedürfnisse Ihres Hauses an

    Kostenvorteil

    Sie stellen Räumlichkeiten und Lizenzen

    Kostenvorteil gegenüber unseren Offenenen Seminaren - in Abhängigkeit von unseren Reisekosten - ab zwei Teilnehmern

    Kontakt

     

    Telefon

    +49 (0228) 38 764 453

    Referenzen

    Fragen Sie Anwender nach ihren Erfahrungen mit unserer Primavera Inhouse Schulung

    Thema Firma Teilnehmer   Telefon  PLZ Ort Rdat
    Oracle Primavera P6 Webinar AufbauCovestro Deutschland AGMario Pflugradt  D 51373  Leverkusen2021-07-23
    Oracle Primavera P6 Webinar KompaktCovestro Deutschland AGMario Pflugradt  D 51373  Leverkusen2020-12-22
    Oracle Primavera P6 Webinar KompaktTAKRAF GmbH Thomas Woidt 0341-2423-701  D 4347  Leipzig 2020-10-31
    Oracle Primavera P6 Webinar KompaktOMV Downstream GmbHNatalia Garcia Bertrand  +43 (1) 40 440-40874 AUT 2320  Schwechat2020-10-28
    Oracle Primavera P6 Webinar KompaktTAS-Planungsgesellschaft mbH Robert Haslinger +49 (0)6190 97557-12 D 65795  Hattersheim 2020-10-07
    Oracle Primavera P6 Seminar GrundlagenBrunel GmbH Gina Laasch +49 931 320 929-25  D 97080  Würzburg2020-08-26
    Oracle Primavera P6 Seminar KompaktWind Multiplikator GmbHNils-R. Vetter +49 (0) 421 – 830 639 69  D 28217  Bremen2020-07-01
    Oracle Primavera P6 Seminar AufbauOMV Austria Expl.&Prod. GmbHHannah Laatsch  AUT 2230  Gänserndorf2020-06-24
    Oracle Primavera P6 Seminar KompaktOneSubsea GmbHIngrid Jones  +495141806018 D 29227  Celle2020-02-13
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenWeber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau GmbH & Co. KGNikole Smits-Connemann +49 1573 6760616 D 50259  Pulheim2019-12-26
    Oracle Primavera P6 Schulung KompaktBAM Deutschland AG Roland Schlehufer  +49 40 3346148-110  D 20457  Hamburg2019-12-20
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenBorgel Elementbau GmbHNiels Borgel +49 5459 8058-0 D 48477  Hörstel2019-11-18
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenShell Deutschland Oil GmbH Eric Arndt +49/2236/79-3987 D 50389  Wesseling2019-11-18
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenNexans Deutschland GmbHAnabel Wimmer +49511 676 2039 D 30179  Hannover2019-11-14
    Oracle Primavera P6 Seminar KompaktOneSubsea, a Schlumberger companyIngrid Jones  +49 5141 806 239, +49 5141 806 111 D 29227  Celle2019-11-09
    Primavera P6 Professional Seminar KompaktF. Hoffmann-La Roche AGThomas Preuss +41 79 593 43 56 CH 4303  Kaiseraugst2019-10-07
    Primavera P6 Professional Seminar KompaktDB Engineering & Consulting GmbH Annette Beierl 0711-2092 3118  D 70191  Stuttgart2019-07-27
    Oracle Primavera P6 Schulung AufbauKapsam GmbHStefan Prause +49 3461 8218925 D 6217  Merseburg2019-07-19
    Primavera P6 Professional Seminar KompaktF. Hoffmann-La Roche AGMarkus Ettner +41 79 909 2710 CH 4070  Basel2019-06-21
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenF. Hoffmann-La Roche AGJulia Zehe +41 61 68 85376 CH 4070  Basel2019-06-21

      Download der Kontakte als PDF-Datei